Finanznachrichten          

Anleihe – Finanzlexikon

Die Anleihe gehört zu den klassischen an den internationalen Wertpapierbörsen handelbaren Kapitalanlagen. Sie wird sowohl von Staaten, als auch von Unternehmen als Mittel der Fremdkapitalanlage genutzt. Legen diese eine Anleihe auf, können Marktteilnehmer eine Zeichnung derselben in Auftrag geben. Gegen Zahlung des zugrunde liegenden Kapitals erwirbt der Anleger die mit dem Papier verbundenen Rechte. Diese sind in den sogenannten Anleihebedingungen verankert. Sie umfassen beispielsweise Regelungen bezüglich Zinszahlung und Laufzeit der Anleihe. Nach vereinbarter Laufzeit wird die Anleihe zu 100% zurückgezahlt – die Zinszahlung findet jährlich statt. Innerhalb ihrer Laufzeit können Anleihen lediglich über die Börse zum aktuellen Kurs veräußert werden.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Abgeltungssteuer
AGB
Agio (Aufgeld)
Aktie
Aktienindex
Altersvorsorge
Anderkonto
Anleihe
Anleihebedingungen
Annuitätendarlehen
Arbeitnehmer-
sparzulage

Ausgabeaufschlag
Bankauskunft
Bankgeheimnis
Bankleitzahl
Basiszinssatz
Baufinanzierung
Beleihungswert
Bonität
Börsenaufsicht
Börsenplatz
Branchenfonds
Briefkurs
Bürgschaft
Dauerauftrag
Depotgebühr
Devisen
Dispositionskredit
Dividende
Effektivzins
Einzugsermächtigung
Emittent

>> Weiter (F-Z)
<< Blog