Finanznachrichten          

Anleihebedingungen – Finanzlexikon

Leiht sich ein Emittent Kapital über die Börse, kann das in Form einer Anleihe geschehen. Dabei handelt es sich aus Sicht des Anlegers letztlich um eine Kapitalanlage mit fester Laufzeit. Nach Ablauf der Leihfrist wird das Kapital zurückgezahlt. Zudem findet eine meist jährliche Zinszahlung statt. Die genauen Bedingungen eines solchen Leihgeschäftes sind in den sogenannten Anleihebedingungen festgelegt. Neben der genauen Anleihelaufzeit enthalten diese beispielsweise alle Regelungen bezüglich der Zinszahlung. So kann es beispielsweise auch sein, dass kein Festzins gezahlt, sondern eine variable Ertragausschüttung vorgenommen wird, die sich an einem Aktienindex orientiert. Grundsätzlich sind Anleihebedingungen frei gestaltbar.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Abgeltungssteuer
AGB
Agio (Aufgeld)
Aktie
Aktienindex
Altersvorsorge
Anderkonto
Anleihe
Anleihebedingungen
Annuitätendarlehen
Arbeitnehmer-
sparzulage

Ausgabeaufschlag
Bankauskunft
Bankgeheimnis
Bankleitzahl
Basiszinssatz
Baufinanzierung
Beleihungswert
Bonität
Börsenaufsicht
Börsenplatz
Branchenfonds
Briefkurs
Bürgschaft
Dauerauftrag
Depotgebühr
Devisen
Dispositionskredit
Dividende
Effektivzins
Einzugsermächtigung
Emittent

>> Weiter (F-Z)
<< Blog