Finanznachrichten          

Annuitätendarlehen – Finanzlexikon

Das Annuitätendarlehen ist im Rahmen von Konsumkrediten die am meisten genutzte Darlehensart. Bei dieser Form des Kredites verschieben sich Zins und Tilgung innerhalb der regelmäßigen – meist monatlichen – Rückzahlungsrate. Diese wird deshalb häufig auch als sogenannte Annuität bezeichnet. Während die Kreditrate über die gesamte Darlehenslaufzeit identisch bleibt, nimmt der darin enthaltene Tilgungsanteil stetig zu. Die Differenz zur Gesamtratenhöhe hingegen – der verbleibende Zinsanteil – nimmt hingegen zunehmend ab. Der Grund dafür liegt in der mit zunehmender Kreditlaufzeit abnehmenden Restschuld. Somit sinkt der absolute Zinsbetrag.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Abgeltungssteuer
AGB
Agio (Aufgeld)
Aktie
Aktienindex
Altersvorsorge
Anderkonto
Anleihe
Anleihebedingungen
Annuitätendarlehen
Arbeitnehmer-
sparzulage

Ausgabeaufschlag
Bankauskunft
Bankgeheimnis
Bankleitzahl
Basiszinssatz
Baufinanzierung
Beleihungswert
Bonität
Börsenaufsicht
Börsenplatz
Branchenfonds
Briefkurs
Bürgschaft
Dauerauftrag
Depotgebühr
Devisen
Dispositionskredit
Dividende
Effektivzins
Einzugsermächtigung
Emittent

>> Weiter (F-Z)
<< Blog