Finanznachrichten          

Bankauskunft – Finanzlexikon

Eine Bankauskunft über Privatkunden wird häufig nur im Rahmen der Kreditantragstellung angefertigt. Immer dann, wenn eine bisher unbekannte Person ein Darlehen beantragt, wird die angefragte Bank eine solche Auskunft von der bisherigen Hausbank des Antragstellers einholen. Die Bankauskunft enthält allerdings lediglich allgemeine Aussagen über den Betroffenen und die bisherigen Erfahrungen des Institutes. Genaue Mitteilungen über Kontostände und Ähnliches finden nicht statt und unterliegen dem Bankgeheimnis. Im Rahmen von Bankauskünften über Privatpersonen gilt zudem, dass dem anfragenden Institut zwingend die Zustimmung des Betroffenen vorliegen muss.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Abgeltungssteuer
AGB
Agio (Aufgeld)
Aktie
Aktienindex
Altersvorsorge
Anderkonto
Anleihe
Anleihebedingungen
Annuitätendarlehen
Arbeitnehmer-
sparzulage

Ausgabeaufschlag
Bankauskunft
Bankgeheimnis
Bankleitzahl
Basiszinssatz
Baufinanzierung
Beleihungswert
Bonität
Börsenaufsicht
Börsenplatz
Branchenfonds
Briefkurs
Bürgschaft
Dauerauftrag
Depotgebühr
Devisen
Dispositionskredit
Dividende
Effektivzins
Einzugsermächtigung
Emittent

>> Weiter (F-Z)
<< Blog