Finanznachrichten          

Geldkurs – Finanzlexikon

Der Geldkurs ist der Kurs, zu dem ein Marktteilnehmer bereit ist, ein bestimmtes Wertpapier zu erwerben. Wird ein Geldkurs ausgewiesen, existiert demnach eine gültige Kauforder, die mit Limitstellung veranlasst wurde. Demzufolge gilt der Geldkurs praktisch als Nachfragekurs. Ein an einer Wertpapierbörse ausgewiesener Geldkurs ist der höchste für das betreffende Papier gebotene Kaufkurs. Das Gegenstück zum Geldkurs ist der Briefkurs, der sich auf die Verkäuferseite bezieht. Die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs bezeichnet man als Spread. Typischerweise ist der Spread in aller Regel geringer, je stärker ein Wertpapier am Markt gehandelt wird.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Fondssparplan
Freistellungsauftrag
Geldkurs
Inflation
Insolvenz
Kontoführungs-
gebühren
Kupon (Coupon)
Kurswert
Nichtveranlagungs-
bescheinigung

Nominalzins
Offene
Immobilienfonds

Optionsschein
Rendite
Sorten
Sparbrief
Tagesgeldkonto
Umschuldung
Verwaltungsgebühren

>> Zurück (A-E)

<< Blog