Finanznachrichten          

Kupon (Coupon) – Finanzlexikon

Der meist in Prozent angegebene Kupon (auch: Coupon) ist wesentlicher Bestandteil einer Anleihe. Er gibt die Höhe des in der Regel jährlich gezahlten und festen Zinssatzes an. Die Höhe des Kupons entspricht dem Nominalzins einer Anleihe und ist nicht automatisch ihrem Effektivzins gleichzusetzen. Vor allem dann, wenn Anleihen während ihrer vertraglichen Laufzeit über die Börse veräußert bzw. erworben werden, können Kupon und effektiver Ertrag eines solchen Wertpapiers stark voneinander abweichen. Denn der beim Kauf gültige Kurs der Anleihe beeinflusst maßgeblich die Höhe des effektiven Ertrages. Je nach Zinsentwicklung während der Laufzeit, Bonitätsänderungen des Emittenten und Restlaufzeit können die Kurse von Anleihen zum Teil stark schwanken.



Über den Autor dieses Artikels:
Johannes schreibt bereits seit Gründung für FinanzNewsOnline. Er ist unter anderem für das Finanzlexikon und für aktuelle Meldungen zuständig.
> Mehr

 

Fondssparplan
Freistellungsauftrag
Geldkurs
Inflation
Insolvenz
Kontoführungs-
gebühren
Kupon (Coupon)
Kurswert
Nichtveranlagungs-
bescheinigung

Nominalzins
Offene
Immobilienfonds

Optionsschein
Rendite
Sorten
Sparbrief
Tagesgeldkonto
Umschuldung
Verwaltungsgebühren

>> Zurück (A-E)

<< Blog