Branchenfonds – Finanzlexikon

Als spezielle Fonds gehören Branchenfonds zur Sparte der Aktienfonds. Sie investieren lediglich in Aktien von Gesellschaften, die in einer bzw. in verwandten Branchen tätig sind. Die genaue Festlegung der Investitionsbedingungen ist im Rahmen der Fondsphilosophie des jeweiligen Fonds getroffen. Aufgrund ihrer schwerpunktmäßigen Investition unterliegen Branchenfonds in der Regel höheren Risiken als klassische Aktienfonds. Denn im Vergleich zum Gesamtmarkt können die Aktien einzelner Branchen stärker schwanken und somit auch höhere Verluste erwirtschaften. Ein klassisches Beispiel dafür waren Branchenfonds in Zeiten der sogenannten „Technologieblase“ nach dem Jahr 2000. Branchenfonds hatten in dieser Phase mit Abstand die höchsten Verluste zu verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.