Briefkurs – Finanzlexikon

Als Briefkurs wird in der Finanzwelt der Kurs bezeichnet, zu dem ein Marktteilnehmer bereit ist, ein Wertpapier oder Devisen an andere Marktteilnehmer zu veräußern. Er bezieht sich demnach auf eine aktive Verkaufsorder mit Limitstellung. Wird an einer Börse der aktuelle Briefkurs eines gehandelten Papiers ausgewiesen, dann handelt es sich üblicherweise um den aktuell niedrigsten gültigen Briefkurs. Somit ist dieser das zu diesem Zeitpunkt preisgünstigste Angebot eines potenziellen Verkäufers. Das Gegenstück zum Briefkurs ist der Geldkurs. Die Differenz dieser Kurs wird als sogenannter Spread bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.