Devisen – Finanzlexikon

Fremdwährungen werden im Allgemeinen als sogenannte Devisen bezeichnet. Sorten gehören allerdings nicht dazu. Devisen können am Devisenmarkt gekauft und verkauft werden, wo sich ihr Preis durch Angebot und Nachfrage bildet. Aufgrund teils deutlicher Kursschwankungen wird der Devisenhandel oftmals auch zu spekulativen Zwecken genutzt. Rechtlich gesehen stellt der Devisenhandel ein Tauschgeschäft dar, weil Währung mittels Währung gezahlt wird.

Auch Staaten besitzen Devisen. Großes Devisenvermögen ist vor allem bei den Staaten zu beobachten, die einen starken Außenhandel besitzen. Sind die Erlöse aus Exporten höher als die Aufwendungen für Importe, dann entsteht ein Überschuss in der Handelsbilanz. Dieser sorgt dafür, dass Überschüsse entstehen, die in Fremdwährungen lauten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.